Clockworksquare

Ein Steampunk-Rollenspiel in einer fiktiven Stadt
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Evora Caldwin

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Evora Caldwin

avatar

Anzahl der Beiträge : 2
Anmeldedatum : 07.09.15

BeitragThema: Evora Caldwin   So Okt 04, 2015 12:00 pm


~Wenn du dich jemals dumm oder schwach oder machtlos fühlst, denk einfach daran, dass ich es nicht bin. Ich bin irgendwo dort draußen und suche nach dir. Viel Glück~

Grunddaten
Name: Evora Caldwin, auch bekannt als "Morrigan" und Theo
Alter: unbekannt, manchen hat sie erzählt, sie gehöre noch zur zweiten Generation Clockwork Citys/Steamtons, aber wirklich sicher sein, kann man sich bei ihr nie. Jeder könnte anhand ihres Aussehens also selbst bestimmen, für wie alt er sie hält.

Charakter
Art: Evora Caldwin... Wie fängt man nur an, Evora Caldwin zu beschreiben? Diese Frau steckt voller Geheimnisse und man kann sich nie ganz sicher sein, ob sie gerade die Wahrheit über sich erzählt oder einem wieder nur eine Geschichte auftischt. Das tut sie gerne, ihre Identität hinter Geschichten verstecken - ein paar sind sich nicht einmal sicher, ob sie ursprünglich als Frau geboren wurde oder nicht. Es dauert eine Weile, bis man hinter ihre Fassade sehen kann. Sie denkt, Gefühle würden Leute schwach aussehen lassen, also zeigt sie diese auch nur im geringen Maß.
Manche Leute sagen ja, man kann einschätzen, wie gefährlich eine Person ist, an der Art, wie still sie ihre Wut in sich halten kann. Evora Caldwin hat sich in den letzten Jahren in dieser Stadt auch einen gewissen Ruf gemacht, aber glaubt mir, sie ist nicht halb so gefährlich, wie man sagt. Egal wie kalt und mysteriös sie manchmal wirken mag, diese Frau hat immer noch ein Herz und ist bereit zu helfen, wenn ein größeres Problem droht. Man ist danach nur dazu verpflichtet, seine Schuld bei ihr zu begleichen.
Was man noch über Evora sagen kann, ist, dass sie ständig auf der Suche nach neuem Wissen ist, wofür sie auch oft Risiken eingeht. Sie ist ziemlich intelligent und kann Leute gut einschätzen, wessen sie sich bewusst ist, was sie manchmal etwas arrogant wirken lässt. Evora hat außerdem viele Kontakte zur Gilde, der Universität und einigen Erfindern, was sie zu einer guten Quelle macht, falls man etwas über die neusten Erkenntnisse der Wissenschaft erfahren will. Sie weiß zudem viel über die Stadt und kennt einige ihrer Geheimnisse...oder behauptet dies zumindest.
Mag: Antiquitäten (besonders alten Schmuck und Waffen), Tee (und Tea Dueling), gute Rätsel, Türkischen Honig, Katzen
Mag nicht: Lärm, schwache/nutzlose Leute, tiefe Gewässer, Alchemisten, die sich für geborene Magier halten, Kaffee
Kann: schnell (schwere) Rätsel lösen, Klavierspielen, fechten, ihre Magie benutzen, Alchemie, kennt sich gut in der Stadt aus
Kann nicht: schwere Dinge heben, gut schwimmen, alle Ebenen des Aethers kontrollieren
Schwächen: ist sehr hitzeempfindlich; ihr Ruf führt dazu, dass sie von manchen Leuten (die sie erkennen) gemieden wird; der Duft von Schwertlilien

Persönliches
Magie: Evora Caldwin ist in der Lage Aether Magie zu wirken, womit sie, wie der Name schon verrät, den Aether, unsichtbare Energien, die durch das Universum fließen, manipulieren kann. So kann sie die Realität zu ihren Wünschen verändern, materielle Dinge bewegen, aber auch die Wahrnehmung von Leuten manipulieren und sie so alles mögliche sehen lassen. Mithilfe der Aether Manipulation kann Evora auch ihre Gestalt verändern, was sie praktisch unsterblich (an Altersschwäche) macht. Sie könnte theoretisch auch Energien wie die von Gedanken oder Geistern spüren, aber Evora hat sich bis jetzt nicht besonders mit dem Manipulieren der dritten Ebene des Aethers beschäftigt, weshalb sie diese Fähigkeit noch nicht zu gut beherrscht.
Aussehen: Nun ja...wie beschreibt man das Aussehen eines potentiellen Formwandlers?
Das erste, das einem an Evora in ihrer originalen Form auffällt, wäre wohl eine unregelmäßige, frisch aussehende Narbe über ihr Nasenbein - ihre Nase ist allerdings nicht gebrochen. Sie hat rückenlange rotbraune Haare, die meistens hochgesteckt oder geflochten sind, und honigfarbene Augen, die in der Sonne golden glänzen. Sie ist durchschnittlich groß, trägt aber meistens Schuhe mit Absatz, die sie etwas, aber nicht viel größer wirken lassen. Ihr Aussehen hat etwas Böses an sich und ihr Auftreten wurde auch schon als "bösartige Anmut" beschrieben, aber das ganze ist nur Show und mittlerweile zu Evoras Angewohnheit geworden.
Die Form, in der sie am zweithäufigsten aufzufinden ist, ist die eines jungen Mannes mit dunkelbraunen Haaren und Augen. Sie hat diese Form öfter benutzt, um sich irgendwo einzuschleichen. Jemand, der Evora schon länger kennt, sollte sie allerdings in dieser Form erkennen.
zweite Form:
 
Inventar: Man erkennt Evora auch an einer Brosche, die sie in jeder Form an ihrer Kleidung trägt. Die Brosche sieht aus wie ein Schwert, das durch einen Ring sticht. Meistens ist die Brosche am Kragen Evoras Mantels befestigt, soweit sie diesen trägt.
In ihrer männlichen Form trägt sie außerdem so gut wie immer eine Schusswaffe, egal welcher Art, bei sich.
Kleidungsstil: Als eine Art Formwandler passt Evora ihre Kleidung immer an ihre derzeitige Gestalt an. Meistens bevorzugt sie aber lange Mäntel und Stiefel, egal in welcher Form. In ihrer originalen Form trägt Evora außerdem gerne edle Kleider, nichts zu modernes, meistens in schwarz oder dunklen Blau- oder Grüntönen gehalten.
Redewendungen: abgesehen von einem klassischen britischen Akzent ist an der Sprache nichts besonders
Geheimnis: Im Grunde genommen, ist Evoras Leben ein einziges Geheimnis. Aber das, worüber absolut niemand etwas weiß, ist ihre eigene Familie. Evora hält es geheim, weil es wahrscheinlich ihre einzige Schwachstelle ist. Sie hat Angst - etwas, das sie auch nie zugeben würde - davor, dass jemand ihrer Familie schaden könnte.
Familie: Laut Evora ist ihre Familie längst verstorben und man sieht sie sonst auch immer nur alleine. Angeblich war ihr Vater bis zu einem Unfall, der ihn arbeitsunfähig machte, Oberaufseher der Wache. Von der Mutter weiß man nicht viel und Geschwister sind unbekannt.
Was niemand weiß, ist, dass Evora einmal verheiratet war und einen Sohn, der ähnliche Fähigkeiten wie sie besitzt, hat.
Vergangenheit: Evora ist in West Steamton aufgewachsen. Sie gehört nicht wirklich zur zweiten Generation, wie sie manchmal behauptet, aber sie lebt hier doch schon eine ganze Weile. Damals war sie meistens in der Innenstadt, besonders am Clockworksqare unterwegs. Schon früh entwickelte sie ein großes Interesse für die Achemistengilde und machte es sich zum Ziel, ihr später einmal beizutreten, was sie, als sie alt genug war, auch tat.
Evora bemerkte auch schon früh ihre Fähigkeiten als Magier, aber als ihre Eltern nichts davon wissen wollten, versuchte sie durch Bücher mehr über ihre Magie zu lernen. In den meisten Büchern, die sie fand, stand leider nur hauptsächlich etwas über Okkultismus im Allgemeinen, aber mit der Zeit begann Evora ein gewisses Interesse dafür zu entwickeln. Statt über ihre eigentliche Magie zu lernen, erfuhr sie mehr über Mystik und nutzte ihr erlerntes Wissen wann immer sie es benötigte.
Mit ungefähr 20 Jahren war sie bereits der Gilde beigetreten und begann Alchemie zu studieren. Während ihres Studiums und mithilfe eines Mitglieds, Theodore Dedworth, konnte Evora auch endlich mehr über ihre Magie erfahren und meisterte diese auch schnell. Theodore sollte später außerdem Evoras Ehemann werden, mit dem sie einen gemeinsamen Sohn hatte. Der Sohn, Dorian, hatte ähnliche Fähigkeiten wie die seiner Mutter, also lehrte Evora ihm, damit umzugehen. Theodore hatte kein großes Problem damit und im Allgemeinen waren sie auch eine sehr glückliche Familie.
Nach einigen Jahren wurde Theodore allerdings von einem Vampir gebissen und starb in den nächsten Wochen an einer Krankheit. Dorian, der eh schon immer sehr ruhig war, zog sich nach dem Tod seines Vaters nur noch mehr zurück. Evora hingegen wurde ihm gegenüber etwas überfürsorglich, was öfter zu Streits zwischen den beiden führte. Dorian durfte nie das Haus verlassen; abgesehen vom Hauslehrer und den wenigen Angestellten wusste niemand von ihm.
Mit ungefähr 17 Jahren wurde es Dorian zu viel und er lief von Zuhause weg. Evora hat diese zweite Trennung nie wirklich verkraftet und obwohl sie alles Erdenkliche versucht hat, konnte sie Dorian nie finden.
In den Jahren danach, beschloss Evora dann wenigstens etwas Frieden zu finden, infem sie Theodores Tod rächen würde. Sie verbrachte die nächsten paar Jahre als Vampirjäger und hatte mit einigen zwielichtigen Leuten zu tun. Darüber, ob die ganze Sache wirklich legal war, lässt sich auch streiten. Besonders in dieser Zeit hat sich Evora ihren Ruf als fähige Magierin, der man lieber nicht in die Quere kommen sollte, gemacht.
Da sie allerdings noch ihre Stellung in der Gilde behalten wollte, die sie durch ihre neue Tätigkeit fast verloren hätte, hörte Evora allerdings nach ein paar Jahren wieder mit der Jagd auf. Zwar wird die manchmal immer noch von ein paar Leuten, die bestimmte Vampire finden wollen, aufgesucht, aber solange der Fall nicht außergewöhnlich interessant ist, sieht Evora keinen Sinn darin, ihre Arbeit dafür zu riskieren.
Mittlerweile hat sie nachstudiert und unterrichtet Alchemie an der Steamton Universität.  Nebenbei erforscht sie gerade den Aether, um ihre Fähigkeiten zu erweitern, da sie hofft, so ihren Sohn wiederzufinden.

Der Player
Name: einfach Evora oder Morrigan
Alter: 16
Bildquelle:
http://viaestelar.deviantart.com/art/You-will-never-walk-alone-495555618
http://www.deviantart.com/art/Eva-Green-Vanessa-Ives-462919817 (bearbeitet)
signatur: http://ravietta.deviantart.com/art/Blood-lamp-374657172 (bearbeitet)
Hergefunden: Freunde/Werbung in anderem Forum

(Entschuldigung, dass es doch etwas länger gedauert hat, aber Schule, Erkältung und Schrekbblockade haben mich am posten gehindert :/ )


Zuletzt von Evora Caldwin am Mi Okt 14, 2015 8:20 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lewis Inola

avatar

Anzahl der Beiträge : 5
Anmeldedatum : 01.05.15

BeitragThema: Re: Evora Caldwin   So Okt 04, 2015 7:32 pm

Das ist doch ein ziemlich guter Steckbrief : 3 wunderbar ausführlich und eingehend geschrieben, ich bin rundum zufrieden, habe nichts mehr hinzuzufügen (:
Dass es lange gedauert hat ist nicht schlimm, unerträglich lang war es wirklich nicht und dafür hast du auch einen sehr guten Steckbrief abgeliefert, also... Von mir aus kann ich nur sagen

Willkommen in Steamton

Aber ich würde dennoch gern auf eine Rückmeldung von Catherine warten (:
Ich färbe dich dennoch ein und du kannst dir ja schonmal überlegen ob und wie du ins Play einsteigen möchtest (:
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Catherine Fenelly
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 38
Anmeldedatum : 29.04.15

BeitragThema: Re: Evora Caldwin   So Okt 04, 2015 7:50 pm

(Ui, ich wusste gar nicht, dass ich auch schon Bewerbungen annehmen darf)

Also ich habe auch gar nichts einzuwenden.
Auch von mir ein WOB! ^^
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Evora Caldwin

avatar

Anzahl der Beiträge : 2
Anmeldedatum : 07.09.15

BeitragThema: Re: Evora Caldwin   Di Feb 16, 2016 7:23 pm

Nach Absprache mit Cate übergebe ich ihr den Charakter. Ich selbst werde wohl eine Weile inaktiv sein, aber wenn das Posting im Forum irgendwann mal aktiver wird, schreibe ich Evora vielleicht weiter.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Evora Caldwin   

Nach oben Nach unten
 
Evora Caldwin
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Clockworksquare :: Rollen :: Angenommene Bewerbungen :: Magier-
Gehe zu: